Stilsicheres Burgerlokal: Hans im Glück

„Wir möchten dir mit unseren Burgern einen besonderen Moment des Glücks schenken!“ – So einer der Slogans der deutschen Burger-Kette „Hans im Glück“. Unsere wiederkehrenden Follower wissen mittlerweile, dass wir eine große Schwäche für leckere Burger haben. Ob selbstgekocht oder im Restaurant – wir lieben Burger an unseren Cheat-Tagen!

Schon oft haben wir auf Instagram Fotos von lecker aussehenden Burgern und, das was uns von Hans im Glück am meisten begeisterte, den dort angebotenen Süßkartoffel-Fritten gesehen. Wir mussten uns unbedingt selber davon überzeugen. Das von Salzburg aus gesehen am nächsten liegende Lokal der „Hans im Glück“-Restaurants befindet sich in Rosenheim. Nachdem der Versuch ohne Navi ans Ziel zu gelangen kläglich gescheitert ist und wir mindestens eine halbe Stunde kreuz und quer durch Rosenheim gefahren sind, sind wir nun mit richtig leeren Mägen endlich am Ziel angekommen, beim Hans im Glück in Rosenheim, Bayern.

Willkommen im Hans im Glück Rosenheim

Das Restaurant ist sehr urig und gemütlich eingerichtet und versprüht sofort ein Gefühl der Gemütlichkeit. Das Ambiente ist durch die spezielle Raumdekoration sehr natürlich, was das Lokal noch sympathischer macht. Von einer zuvorkommenden Kellnerin wurden wir herzlichst in Empfang genommen und nahmen in dem gut gefüllten Restaurant Platz. Schon vor unserer Bestellung standen 4 leckere Saucen auf dem Tisch – Orangen-Senf, würzige Grill Sauce, Fritten Sauce und Ketchup.

hansimglueckrosenheim2

Schnell entschlossen bestellte ich das sogenannte „Abend-Menü“, welches aus einem Cocktail, einem Burger und einer Beilage bestand. Als Cocktail wählte ich den „Hofnarr“, eine leckere Mischung aus Wodka, Pfirsich, Cranberry, Ananas und Zitrone. Für den Burger konnte man aus 3 verschiedenen „Brot“-Sorten wählen: Sauerteigbrötchen, Mehrkornbrötchen und brotlos, also ohne Brot. Meine Wahl viel auf den „Hans im Glück“-Burger. Eine perfekte Kombination aus saftigem Rindfleisch, Parmaschinken, Hartkäse, Rauke (Rucola), Knoblauch und Gorgonzola. Als alter Süßkartoffel-Liebhaber konnte ich es kaum erwarten die lang ersehnten Süßkartoffel-Fritten endlich auszuprobieren und orderte diese auch prompt. Ich wurde nicht enttäuscht und bin ab sofort ein großer Fan dieser Pommes-Alternative. Zusätzlich zu den Saucen am Tisch bestellten wir noch weitere Beilagen-Saucen: Pfeffer-Sauce, Parmesan-Sauce, Knoblauch- und Gorgonzolasauce. Die Knoblauch- und die warme Gorgonzola Sauce haben mich von der Bank gehauen. Wahrlich von der Bank, denn leider gibt es hier fast ausschließlich Bänke ohne Lehnen zum Sitzen, was auf Dauer etwas unbequem wird.

Einer meiner Freunde bestellte einen vegetarischen Burger, den „Wurzelsepp“. Er bestand aus einem Walnussbratling, Heumilchkäse, Nüssen und Sprossen. Auch dieser Burger war richtig lecker und selbst als nicht-vegetarier greife ich bestimmt bei einem meiner nächsten Besuche bei einem der vielen „Hans im Glück“-Lokale auf diesen Burger zurück.

hansimglueckrosenheim3

Nach dem Essen bestellte ich einen weiteren Cocktail, der sich „Goldstück“ nannte. Ein wahres Prachtexemplar mit süßem Abgang: Licör 43, Rum, Passionsfrucht, Orange, Limette und Karamell.

Zum Abschluss dieses leckeren Abends gönnte ich mir noch eine Nachspeise, „Omas Geheimnis“ – ein saftiger Schokolade-Kuchen mit einer Kugel Eis und Sahne.

Alles in allem kann ich dieses gemütliche Burgerlokal in Rosenheim für jeden Burger-Liebhaber, egal ob Vegetarier oder Fleischtieger, wärmstens weiterempfehlen.