Training im Urlaub? Bin ich ein Freak?

Könnt ihr euch die Blicke vorstellen, die ich ernte, wenn ich Leuten erzähle dass ich bei meiner Reise trainieren will? Die meisten stempeln mich als verrückt ab. Nicht viele Menschen können es verstehen, wenn man seinem Sport auch im Urlaub treu bleibt. Urlaub heißt doch entspannen, nichts tun, alles reinstopfen. Oder etwa nicht?

Was Urlaub für mich bedeutet

Urlaub bedeutet für mich, nur die Dinge zu machen, die mir richtig viel Spaß machen. Neue Länder und neue Menschen kennenlernen. Neue Erfahrungen Sammeln. Aufregende Dinge erleben. Entschleunigen, einen freien Kopf bekommen.

Wenn du unsere „Neu hier?„- und „Über uns„-Seiten gelesen hast, dann weißt du, dass wir den folgenden Leitfaden leben: Durch eine gute körperliche und mentale Fitness kann man all die schönen Dinge im Leben noch mehr genießen! Warum soll ich also meiner körperlichen Fitness im Urlaub keine Beachtung schenken?

Training ohne Stress

Zuhause werden meine Trainingseinheiten oft von Zeitdruck begleitet. Den Hauptberuf, die Arbeit rund um den Blog, das Training und das Soziale-Umfeld unter einen Hut zu bekommen, ist oft nicht einfach und mit viel Stress verbunden. Daher freue ich mich umso mehr, im Urlaub ohne Zeitdruck trainieren zu können.

Mehr lesen: Wie du täglich mehr Zeit gewinnst

Im Urlaub bin ich, sofern ich rechtzeitig an den Flughäfen bin, nie im Stress. Ich kann mir jeden Tag frei einteilen und den Tagesablauf frei planen. Meistens hab ich im Urlaub nichtmal eine Uhr dabei. Das kann ich dir übrigens echt empfehlen. Ist eine richtige Erleichterung!

Mein Training kann ich also genießen, ohne auf die Uhr schauen zu müssen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man dann noch fokussierter und effektiver Trainieren kann.

Training im Urlaub

Die nie endende Leidenschaft

Ein Raucher raucht auch im Urlaub. Jemand, dem Fotografieren Spaß macht, wird auch im Urlaub fotografieren. Ein Veganer wird auch im Urlaub vegan essen.

Eine Sucht, ein Hobby und ein Lebensstil. Diese 3 Wörter beschreiben meiner Meinung nach auch den typischen Sportler. Nach Jahren an regelmäßigen Training wird es eine Leidenschaft, der man sich gerne hingibt. Auch im Urlaub. Denn genau in so schönen Lebensabschnitten, wie einem Urlaub, macht es noch mehr Spaß, seine Leidenschaften ausleben zu können. Bist du anderer Meinung? Ab damit in die Kommentarbox unterhalb!

Trainingsoptimierung für die Reise

Auf die gewohnten 4-5 Trainingseinheiten pro Woche komme ich im Urlaub nicht. Schließlich soll der Urlaub ja nicht nur aus Training bestehen. Am kommenden Montag hab ich noch einen Termin mit meinem Trainer. Von ihm hab ich vor kurzem einen neuen Trainingsplan bekommen. Der Muskelkater der ersten Trainingseinheiten daraus bleibt noch immer hartnäckig. Rupert wird mir im Vita Club in Salzburg Tipps geben und helfen, mein Training optimal an meine Reise anzuzpassen.

Training im Urlaub

Neue Studios kennenlernen

Oben hab ich geschrieben, dass ich es im Urlaub liebe, neue Erfahrungen zu sammeln. Mir macht es immer wieder sehr viel Spaß, neue Fitness-Studios kennen zu lernen. Eine neue Atmosphäre, neue Leute, neue/andere Geräte. Eine coole Erfahrung, die ich immer wieder gern sammle.

Mehr Ansehen:

Abgesehen davon, ist es nach einer Reise immer wieder schön, in seinem „Heimatstudio“ in der gewohnten Atmosphäre trainieren zu können.

Begleite mich auf meiner Reise

Nächste Woche beginnt für mich meine bisher längste Reise. Nur mit Handgepäck unterwegs, werde ich 5 Länder besuchen. In der Kategorie „Travel Diaries“ wirst du nach meiner Rückkehr nach und nach alle meine Eindrücke und Erfahrungen finden.

Bis dahin kannst du quasi live dabei sein: Auf Snapchat und Instagram! Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Training im Urlaub

Nach dem Training kann richtig schön entspannt werden!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit VC-Fitness GmbH. Unsere Meinungen und Gedanken bleiben davon unbeeinflusst!

PS: Werde JETZT Teil der „MSG-Community“: